Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Herzlich willkommen auf den Seiten des LBV Schweinfurt

Aktive der Kreisgruppe und Helfer bei einem Biotoppflege-Einsatz
Aktive der Kreisgruppe und Helfer bei einem Biotoppflege-Einsatz

Der Landesbund für Vogel- und Naturschutz setzt sich für den Erhalt und den Schutz unserer Natur und Vogelwelt ein.

Hier finden Sie alle Neuigkeiten zu unseren Projekten, Terminen und Aktionen. Wenn Sie sich für Naturschutz interessieren, uns kennenlernen und bei uns aktiv werden wollen, schauen Sie doch einfach einmal bei einem unserer Treffen vorbei oder melden sich bei uns! Wir freuen uns auf Sie.

Um über Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert zu werden, abonnieren Sie unseren Newsletter. Und wenn Sie mögen, hinterlassen Sie uns einen Eintrag im Gästebuch - wir sind gespannt auf Ihr Feedback!

Übrigens lohnt es sich doppelt diese Seite regelmäßig zu besuchen: Jeweils am Anfang des Monats wartet ein kleines Rätsel auf Sie mit tollen Gewinnen. Den Beginn macht im Februar eine Verlosung für Kinder (siehe unten).


Aktuell zum Mitmachen:

Werden Sie Rebhuhn-Kartierer, keine Vorkenntnisse erforderlich!

Noch anmelden und dabei sein - Helfen Sie dem Rebhuhn, 21.02. - 31.03.2024

Wußten Sie, dass der Bestand des Rebhuhns in den letzten Jahrzehnten um 94% gesunken ist? Fast keine andere Vogelart ist europaweit so katastrophal eingebrochen. Und da dies so ist, und die Vogelbestände leider immer noch rückläufig sind, ist es besonders wichtig, die Zahlen über diese Art im Blick zu behalten. Und hier kommen Sie ins Spiel, denn dies ist nur möglich, wenn sich deutschlandweit möglichst viele freiwillige Helfer für dieses Erfassungsprogramm melden und mitmachen. Jede Beobachtung zählt! Also engagieren Sie sich und nehmen Sie an dieser Aktion teil! Der Zeitaufwand ist gering, der Nutzen hoch. Sie können Sich bei Fragen immer gerne an uns wenden! Kontakt

 

 

So funktioniert´s:

Sie reservieren sich auf der Aktionsseite eine Zählroute, die sie abgehen möchten, um die Rebhühner, die sie sehen oder hören, zu erfassen. Sie gehen die festgelegte Strecke ca. 30 min bis zum Ende und anschließend laufen Sie die gleiche Strecke wieder zum Ausgangspunkt zurück. Hierbei spielen Sie nun aber regelmäßig eine Klangattrappe des Rebhuhnrufes ab und notieren, ob Sie ein oder mehrere Rebhühner hören oder sehen.

Zu zweit ist das ganze natürlich einfacher und macht noch mehr Spaß, also schnappen Sie sich einen Freund, eine Freundin, den Mann, die Frau, die Kinder und los geht´s!

Der Zeitaufwand hält sich mit ca. einer Stunde in Grenzen und Sie können vom 21.02. bis 31.03.24 frei wählen, wann Sie aktiv werden möchten. Allerdings sollte vielleicht noch kurz erwähnt werden, dass man in der Dämmerung bzw. eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang unterwegs ist. In dem kurzen Video, das unten gelistet ist, werden die wichtigsten Dinge erklärt. Schauen Sie rein! It´s easy.

 

Diese Aktion ist der optimale Start ins Vogelmonitoring! Die Ergebnisse aus den Rebhuhn-Erfassungsprogrammen tragen wertvolle Erkenntnisse zum Bestand des Rebhuhns bei und bilden eine umfassende Datengrundlage zum Schutz dieser Art.

 

Auf der Karte sehen Sie, welche Flächen im Umkreis von Schweinfurt noch frei sind. Dies ist nur ein Ausschnitt, denn das Monitoring findet deutschlandweit statt. Beim Klick auf die Karte können Sie sich die Strecke aussuchen, die Ihnen am besten passt.

Die grünen Punkte sind noch freie Flächen!
Die grünen Punkte sind noch freie Flächen!

Kurze aktuelle Info zum Rebhuhn-Monitoring von Mitgliedern der Kreisgruppe, die bei der Aktion schon mitgemacht haben:

Auf den zu erfassenden Strecken bei Mainberg und bei Maßbach konnten dieses Wochenende leider keine Rebhühner verzeichnet werden.

Mal schauen was sich noch so tut, denn es gibt noch ein paar Routen, die von uns abgegangen werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Aktuelles aus der Kreisgruppe:

Kiebitzschutz-Seminar in Oberbayern, 03.02.24

In Oberbayern im Isental hat der LBV ein Kiebitzschutz-Seminar durchgeführt, das auch zwei unserer Mitglieder besucht haben. Dort läuft ein sehr erfolgreiches Schutzprojekt, in dem viele verschiedene Partner kooperieren, was maßgeblich zum positiven Ergebnis mit beiträgt. So ziehen z.B. der LBV, LPV, Bauernverband, die Gemeinden, der Landkreis und der Jagdverband gemeinsam an einem Strang für einen möglichst großen Erfolg. Nach einem Theorieteil am Vormittag, gab es am Nachmittag einen praktischen Teil auf dem Feld. Dabei wurden verschiedene Möglichkeiten Gelege zu orten ausprobiert. Es war ein Tag, der sich gelohnt hat, denn man konnte mit vielen hilfreichen Informationen und tollen Erfahrungen nach Hause fahren. Es ist schön zu sehen, wieviele Menschen bereit sind, sich aktiv für den Schutz des Kiebitzes einzusetzen. Gerade dieser persönliche Kontakt zu anderen engagierten Kiebitzschützern, war eine große Motivation für unsere Kiebitzarbeit hier im Landkreis Schweinfurt. Hoffen wir auf ein besseres Jahr 2024 für diesen Vogel als es das letzte war. Falls Sie Interesse haben bei der Betreuung des Wiesenbrüters mitzuhelfen, wenden Sie sich an uns, wir können jede helfende Hand gebrauchen, gerade im nördlichen Landkreis Schweinfurt! Gerne können Sie auch unser Einsteigertreffen Ende des Monats für ein erstes Kennenlernen nutzen.

beringter Kiebitz auf Ackerboden
Kiebitz Foto: Lisa Schenk

Jetzt Nistkästen aufhängen!

Im Februar, spätestens im März, sollten Sie Ihre Nistkästen für die kommende Brutsaison anbringen.

Nistkasten mit Blaumeise in grünem Baum mit Ästen
Foto: Tony Baggett

Übrigens können Sie beim Vogelschutzverein Schweinfurt  Nistkästen, die in der eigenen Werkstatt gefertigt wurden, kaufen. Samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr und montags von 14:00 bis 17:00 Uhr, Kleinflürleinsweg 97, Schweinfurt

Allgemeines:

Ergebnis "Stunde der Wintervögel" in Bayern: Klicken Sie auf das Bild!

Soll man Enten und andere Wasservögel füttern? Klicken Sie auf das Bild und erfahren Sie mehr!

Tipps und Online-Seminare für den Einstieg in Artenkenntnis

Sie möchten Vögel besser bestimmen? Hier gibt es tolle Tipps für den Start:

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt zum Starten, also legen Sie los...

Hilfsmittel: Fernglas und Bestimmungsbuch

Zu Ausflügen mitnehmen und auch die Vögel in der Nähe beobachten

Eine Vogelart nach der anderen lernen

Am Anfang auf 3 Arten beschränken und diese dann sicher bestimmen

Früh im Jahr beginnen

Bereits im Winter anfangen ist leichter

Tagsüber und abends statt am Morgen

Am Morgen ist es oft zu viel auf einmal

Listen führen

Das führt zu Disziplin und man schaut genau hin

Gleichgesinnte finden

Gemeinsam macht es noch mehr Spaß, wie wäre es mit uns? ;)

Vom BUND gibt es diese nützliche Reihe:

Artenkenntnis für Einsteiger*innen!

Das BUND Naturschutz Bildungswerk bietet mit der Online-Bildungsreihe "Artenkenntnis für Einsteiger*innen" einen spannenden Einblick das Leben heimischer Tiere und Pflanzen.

Die Reihe richtet sich vor allem an Interessierte ohne Vorkenntnisse. Jede*r kann teilnehmen. Sie sind herzlich eingeladen!

Die Reihe findet online per Zoom statt. Jeweils von 18 bis 20 Uhr.

Bitte beachten: Die Anmeldefrist endet jeweils am Tag vor der Veranstaltung um 18 Uhr.

 

Die nächsten Termine sind:
12.03.2024 Amphibien - über Bäuche, Kämme und Augen
26.03.2024 Wanzen - vielseitige Überlebenskünstler

Die 15 häufigsten Gartenvögel

Tipp: Vogelstimmenführung vom Vogelschutzverein Schweinfurt

Der Vogelschutzverein Schweinfurt bietet ab dem 03.04. jeden Mittwoch Vogelstimmenführungen in den Wehranlagen Schweinfurt an. Schauen Sie doch auch dort einmal vorbei. Alle nötigen Informationen finden Sie hier:

Unsere nächsten Termine:

Vortrag: Aus dem Leben heimischer Käuze

Freitag, 08.03. VHS Schweinfurt, 19.30Uhr

Dies ist eine Veranstaltung des Naturwissenschaftlichen Vereins Schweinfurt, den Vortrag hält Gunter Zieger.

Lesung - "Das Liebesleben der Vögel" v. Ernst Dörfler

Mittwoch, 13.03. Disharmonie Schweinfurt, 19 Uhr, Eintritt frei!

Treue Stadt-Amseln, Meisen mit Vaterkomplex und polygame Wachteln – das Liebesleben der Vögel ist variantenreich und immer wieder überraschend.

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein, die in Kooperation mit dem Bund Naturschutz, dem Schweinfurter Vogelschutzverein und der Buchhandlung Collibri zustande gekommen ist.

Das Naturkundliche Vogelmuseum öffnet an diesem Tag extra sein Pforten von 17-19 Uhr, damit die Möglichkeit besteht vor der Lesung, die Vogelausstellung zu besuchen!

 

Der Euronatur-Preisträger und Vogelexperte Ernst Paul Dörfler eröffnet die Beziehungswelt von über fünfzig heimischen Vogelarten und gibt Einblicke, die man sonst nirgends findet. So leben Vögel weit weniger monogam als häufig angenommen, und der Klimawandel verstärkt diese Tendenz sogar noch: Extreme Schlechtwetterlagen beflügeln den Partnerwechsel unter Vögeln. Mit Witz und Leichtigkeit erzählt der Autor von den Bindungsmustern und Fortpflanzungstaktiken unserer gefiederten Nachbarn. Dieses Buch verändert den Blick auf das, was in Garten und Busch passiert.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Dies ist übrigens eine exklusive Lesung VOR Erscheinen des Buches. "Das Liebesleben der Vögel" ist erst die Woche darauf im Handel erhältlich. Die Buchhandlung Collibri wird aber mit Büchern vor Ort sein!

Rückblick:

Vögel am Dorfrand - "Was fliegt denn da?", 25.02. Sennfeld

Eine sonnige und entspannte Exkursion "Was schwimmt denn da?", 28.01. Sauerstücksee in Grafenrheinfeld

Silberreiher auf Wiese mit Graugänsen
Silberreiher und Graugänse

 

Da es eine Veranstaltungspremiere war, freut es uns besonders, dass so viele Vogelfreunde, groß und klein, dabei waren!

Hier geht´s zum Rückblick:

https://schweinfurt.lbv.de/exkursionen/2024/was-schwimmt-denn-da/

Und wer da war und wem es so gut gefallen hat, dass er sich überlegt, ob es nicht eine gute Idee wäre, bei uns mitzumachen, der kann sich den 29.02. vormerken, denn da gibt es ein ganz unverbindliches Treffen für alle Neugierigen und Interessierten in Bergrheinfeld. Es wäre schön, euch dort nochmals begrüßen zu dürfen!

 

P.S. Schreibt uns ins Gästebuch was euch gefallen hat, oder was wir vielleicht besser machen können. Wir freuen uns von euch zu lesen!

Aus gegebenem Anlass - "Schweinfurt ist bunt", 27.01.2024

Manchmal muss man einfach Flagge zeigen!

Es war kein offizieller Auftritt des LBV Schweinfurt, aber dennoch soll hier kurz erwähnt werden, dass unter den 6500 Menschen, die für ein buntes Schweinfurt auf die Straße gegangen sind, auch Mitglieder der Kreisgruppe SW waren. Es gibt keinen Grund sich nicht für den Erhalt der Demokratie und die Sicherung der Grundrechte für alle Menschen einzusetzen. "Denn nur in einer offenen Zivilgesellschaft werden Naturschutzverbände wie wir unsere Aufgaben erfolgreich erfüllen können." (Helmut Beran, LBV)

https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/nie-wieder-ist-jetzt-ueber-6000-menschen-demonstrierten-in-schweinfurt-gegen-die-afd-art-11371724 

Bei einigen Vogelarten ist es gut zu wissen, wo sie sind, ...

...deshalb sind alle dazu aufgerufen diese zu melden, wenn sie das Glück hatten einen dieser bei uns selten gewordenen Vögel zu sehen:

 

Wer ab April in Bayern einen Wiedehopf sieht, bitte hier melden:

Und auch wo sich Gebäudebrüter befinden...

... wollen wir gerne wissen:

Melden Sie es, wenn Sie wissen, wo Mehl- oder Rauchschwalben, Spatzen, Mauersegler, Bachstelzen, Hausrotschwänze, Dohlen, Turmfalken, Schleiereulen oder Fledermäuse brüten :

Eichhörnchen
Fotot: Wilfried Martin

Eichhörnchen sind zwar keine Vögel...

 

... aber auch diese können Sie melden. Hier!

Im Frühjahr:

Bitte Rücksicht nehmen!


Helfen Sie mit! Zwei Einsatzmöglichkeiten:

Wasseramsel sucht Putzhilfe!

Helfer für Nistkastenreinigung dringend gesucht - keine Vorkenntnisse erforderlich

Bei freier Zeiteinteilung, zwei- bis dreimal von März - Juni, am besten mind. im Zweierteam!

Für die Wasseramsel hängen Nisthilfen an z.T. etwas aufwändig erreichbaren Stellen, doch auch diese müssen jährlich gereinigt werden, um den Vögeln einen erneuten Bezug in der kommenden Brutsaison zu ermöglichen. Leider sind nicht mehr alle Gebiete,  in denen Nistkästen hängen, mit Helfern zur Reinigung besetzt. Hierfür werden dringend Menschen mit tatkräftigem Einsatz gesucht.

 

Nähere Informationen bekommen Sie hier

Kontakt bei Interesse: Jürgen Grabsch 0178 9291392

(LBV / Vogelschutzverein Schweinfurt)

 

Die LBV Kreisgruppe Augsburg hat eine Arbeitsgemeinschaft Wasseramsel mit einem informativen Internetauftritt. Hier bekommen Sie einen guten, generellen Eindruck von der zu erwartenden Arbeit.

Wasseramsel Foto: Zieger M - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0
Wasseramsel Foto: Zieger M - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Werden Sie Freilandmitarbeiter!

Ein Jobangebot

 

Im Rahmen der Artenhilfsprogramme Wiesenweihe und Ortolan suchen
wir für den Zeitraum ab 22.04.24 bis 31.07.24 mehrere Freilandmitarbeiter (m/w/d). Eine Mitarbeit in Vollzeit (39 Wochenstunden) wird
bevorzugt, in Absprache ist aber auch Teilzeit möglich.

Im Wiesenweihen-Schutz unterstützen Sie uns bei der Suche nach den Nestern und bei der Umsetzung der nötigen Schutzmaßnahmen. Ornithologische Vorkenntnisse sind wünschenswert.

Im Ortolan-Schutz besteht Ihre Hauptaufgabe in der Revierkartierung innerhalb bekannter Verbreitungsgebiete. Grundlegende ornithologische Vorkenntnisse werden
vorausgesetzt.

Kornweihe am Himmel, grauer Hintergrund
Kornweihe Foto: Rene Riegler


... der Kiebitz!

 

Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner!

 

Leider steckt dahinter eine ernsthafte Botschaft:

Der Bestand des Kiebitz' ist in den letzten Jahrzehnten stark eingebrochen. Auch im Landkreis Schweinfurt. 40/800/10 sind die Zahlen, die uns einfallen, wenn wir an den charismatischen Wiesenbrüter denken:

Vor 40 Jahren gab es im Landkreis Schweinfurt noch um die 700-800 Brutpaare, heute sind es nur noch um die zehn.

 

Hier erfahren Sie mehr über den "Akrobaten der Lüfte" und was für seinen Schutz getan wird.

Und hier finden Sie im April und im September zwei Termine in Schweinfurt zum Thema Kiebitz. Vormerken!

 

Finde den Vogel!

Rohrdommel im Schilf im Winter beim Sonnen

 

 

Wer ist hier so gut getarnt?

 

Kleiner Tipp:

Schauen Sie doch mal zu den Beobachtungen in unserer Vogelwelt!

Wussten Sie, ....

... dass die Fähigkeiten von Tauben denen von Säugetieren ähneln?

 


Weißstörche im Landkreis Schweinfurt

Erfahren Sie hier wie es den Störchen in unserem Landkreis geht.

Vogelfreundliche Gärten in Stadt und Landkreis Schweinfurt

Auch in Schweinfurt können Sie nun die Plakette "Vogelfreundlicher Garten" erhalten.  So geht´s...

Neues aus Instagram (@lbv_schweinfurt)

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 - 12 und 14 - 16 Uhr. zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen